Maria Khokhlova – Award-winning pianist of the Liszt Competition 2018

am 04.08.2019, 19:30 bis 21:45
Preis: 28 € (VVK 22) / Studierende 5 €

Maria Khokhlova ist vielseitig – Sie brilliert am liebsten mit Liszt . . . aber als beste Haydn-Interpretin wurde sie 2018 beim Internationalen Franz Liszt Klavierwettbewerb Weimar-Bayreuth ausgezeichnet.

Und beim Auftritt im Steingraeber Rokokosaal spielt sie auch Beethovens Sonate Nr. 16, ein Werk mit viel rhythmischen Spielwitz bis nahe an die Grenze zum Charme von Salonmusik.

Mit Liszt Transkriptionen (incl. dem berühmten “Erlkönig”) und Originalwerken führt sie die Zuhörer danach bis hin zu Debussy, um dann – als Finale – Liszts genauso große wie großartige Dante Fantasie zu interpretieren.

Einen großen Bogen spannt die junge Künstlerin, gebürtig aus dem sibirischen Sverdlovsk und wohnhaft in Weimar – dort, an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar wurde sie ausgebildet.

Programm

L. van Beethoven Klaviersonate Nr. 16 G-Dur op. 31 Nr. 1

F. Liszt Lied-Transkriptionen: L. van Beethoven-F. Liszt Aus Lieder von Goethe, S468: “Mit einem gemalten Bande”, S468/2, “Mephistos Flohlied” (Es war einmal ein König), S468/4
F. Schubert- F.Liszt aus 12 Lieder von Franz Schubert: Erlkönig (S.558/4)
‘Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen’ Präludium nach J S Bach, S179
Aus Trois études de concert, S.144: ‎Étude No. 2, La leggierezza
Aus Trois Caprices-Valses, S214: no. 3 Valse de concert sur deux motifs de Lucia et Parisina

C. Debussy aus Douze Études: XI. Pour les Arpèges composes
aus Préludes: La terrasse des audiences du clair de lune;
Feux d’artifice
F. Liszt Après une Lecture de Dante: Fantasia Quasi Sonata
aus Années de pèlerinage II, Italie, S.161

Veranstaltungsort

Lade Karte ...

Rokokosaal
Friedrichsstraße 2
95444 Bayreuth

Menü