Duo FourTe – Eva-Maria Weinreich und Tomohito Nakaishi

am 23.09.2021, 19:30
Preis: 18 € / Studierende 5 €

Virtuos – beschwingt – spektakulär: von der Belle Epoque bis zum Dada breitet das Klavierduo Weinreich-Nakaishi ein genauso ungewöhnliches wie spannendes Programm aus:

Streng chronologisch beginnen die Stücke mit 1889 und enden 1925 mit dem fast vergessenen Komponisten Raphael der genauso ein Naziverfolgter war wie Erwin Schulhoff dessen “Ironien für Klavier” gespielt werden; diese “atmen einen dadaistischen, antibürgerlichen, großstädtischen Geist” wie deren Verleger Schott schreibt, und etwas jazzig klingt Schulhoff meistens auch!

Das Klavierduo FourTe entstand 2014 in Weimar als ein deutsch-japanisches Projekt der beiden Pianisten Eva-Maria Weinreich und Tomohito Nakaishi. Der Name setzt sich aus dem englischen Wort “four” (vier) und dem japanischen Wort “Te” (Hand) zusammen. Seither erkunden die Künstler mit viel Freude und erfrischender Phantasie die Welt des Klavierduospiels. Ihr Anliegen, die Farbvielfalt des Klavierklangs zu erforschen und hörbar zu machen, steht dabei im Mittelpunkt. Ihre Auftritte  (bisher in Deutschland, Japan, Italien, Frankreich, Serbien, Tui Cruises)  bereichern sie oft mit anregenden Gesprächseinführungen zu den jeweiligen Werken.

Alexander Scriabin: Fantasie a-moll op posthum

Max Reger (1873-1916) : 6 Walzer op.22
– Allegro
– Più vivace
– Allegretto
– Moderato (quasi Andantino)
– Vivace
– Allegro vivace

Erwin Schulhoff (1894-1942): Ironien op.34
– Allegro molto ritmico
– Allegro agitato
– Alla Marcia militaristica
– Allegro ma non troppo
– Allegro deciso
– Tempo di Fox

Günther Raphael (1903-1960): Romantische Tanzbilder 10 Walzer op.10
3 Grazioso
2 Ruhiges Zeitmaß
8 Sehr lebhaft
9 Mit Leidenschaft
10 Sehr gesangvoll

Sergei Rachmaninov:Suite Nr.1 op 5
– Barcarolle
– La Nuit….L’amour…
– Les armes
– Paques
Moderation: Kurze Einführung zu den Stücken

 

Eva-Maria Weinreich wurde bei München geboren und wuchs in Bayern auf.  Sie studierte zwei Jahre lang als Stipendiatin in Birmingham/ England, wechselte dann nach Weimar/ Deutschland an die Hochschule für Musik “Franz Liszt”, wo sie sowohl ihr Diplom im Fach Klavier solo als auch ihr Konzertexamen in künstlerischer Liedgestaltung erhielt. Außerhalb ihrer Tätigkeit mit dem Klavierduo FourTe war die Pianistin noch Stipendiatin beim Liedforum Berlin und den Weidener „Max Reger Tagen“. Zudem war sie Preisträgerin/ Finalistin im Duo mit der Mezzosopranistin Susanne Grobholz bei dem Internationalen Engelbert Humperdinck-Wettbewerb (Bonn), dem Internationalen Brahms-Wettbewerb (Pörtschach) und dem Weimarer Liedwettbewerb. Auftritte in Zusammenarbeit mit verschiedenen SängerInnen in Deutschland, Österreich, Frankreich und China.

Tomohito Nakaishi wurde in Kumamoto / Japan geboren und erlebte seine Kindheit auf der japanischen Insel Kyushu. Er schloss sein künstlerisches Diplom im Fach Klavier solo an der Hochschule für Musik “Franz Liszt” in Weimar/ Deutschland ab. Anschließend studierte er dort künstlerische Liedgestaltung und Opernkorrepetition. Tomohito konzertierte als Solist, Liedpianist und Kammermusiker in Japan, Deutschland, Polen und in Finnland mit dem Krakow-Philharmonie Orchester, dem Seinan-Gakuin Orchester und der Jenaer Philharmonie. In einem Lesekonzert mit der Schauspielerin Iris Berben war er im Theater Nordhausen als Solist zu hören. Regelmäßige Zusammenarbeit besteht auch mit dem Schauspieler Roland Peek im eindrucksvollen Theaterstück “Novecento”, einem Bühnenwerk für einen Schauspieler und einen Pianisten.

Duo FourTe - Eva-Maria Weinreich und Tomohito Nakaishi

Veranstaltungsort

Kammermusiksaal
Steingraeberpassage 1
95444 Bayreuth

Menü