Das Klaviermuseum im Steingraeber Haus Bayreuth öffnet an jedem Vorstellungstag der Wagner Festspiele seine Tore, auch zu den Generalproben (jedoch nicht sonntags). Von 12 bis 13 Uhr können Interessierte Hammerflügel, Klaviere und mehr aus den verschiedensten Epochen besichtigen.

Neben dem ersten Steingraeber-Flügel (Opus Nr. 1) und dem Original Liszt Flügel von 1873 stehen zahlreiche andere Größen und Fabrikate zur Verfügung. Ein Höhepunkt ist sicher das Pape-Klavier mit einem Pedal „Celeste“ (ein echter Sordino-Streifen), das mittels Pedal aktiviert wird, und einem Faussetable (“falscher” Resonanzboden, Nachbau nach dem Original). Dazu ein Rippenflügel mit Aluminium-Vollguss von Zarge und Platte in einem Stück und weitere Schätze.

Der Eintritt beträgt 2 Euro. Gäste der Werkeinführungen von Hans Martin Gräbner erhalten kostenlos Zutritt.

Weitere Neuigkeiten

Klicken Sie hier, um mehr Nachrichten aus dem Steingraeber Haus Bayreuth zu erfahren.

Newsletter abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten direkt in Ihr Postfach.

Menü