Remaining tickets for sale – Elisabeth Leonskaja on July 24, 2021 – 6 p.m. and 8.30 p.m.

Quelle: Marco Borggreve

Get your Leonskaja concert tickets now! The sale of remaining tickets for Elisabeth Leonskaja’s concert in the Margravial Opera House on July 24, 2021 has begun.

Due to the pandemic, we have to keep our distances. That is why Ms. Leonskaja has agreed to play the same concert twice that evening, once at 6 p.m. and once at 8.30 p.m.

The duration of the concert is approx. 75 minutes without a break.

By the way: old tickets must be exchanged

  • Tickets that are issued on May 22nd, 2020 and
    also tickets that are in the meantime issued on July 24th, 2021, but for the no longer valid time of 7.30 p.m.

These tickets lose their validity and have to be exchanged for organizational reasons. You can exchange your old ticket by 23 July, 2021 at the latest or return it for a refund of the purchase price.

Über Elisabeth Leonskaja

Seit Jahrzehnten gehört Elisabeth Leonskaja zu den gefeierten großen Pianistinnen unserer Zeit. In einer von den Medien dominierten Welt bleibt Elisabeth Leonskaja sich und der Musik treu, ganz in der Tradition der großen sowjetischen Musiker wie u.a. David Oistrach, Swjatoslaw Richter und Emil Gilels, denen es trotz schwierigster politischer Bedingungen stets um die Quintessenz der Musik ging. Ihre fast legendäre Bescheidenheit macht Elisabeth Leonskaja noch immer medienscheu. Betritt sie aber die Bühne spürt das Publikum die Kraft, die daraus erwächst, dass sie die Musik als ihre Lebensaufgabe empfindet und pflegt.

In einer russischen Familie in Tiflis geboren, gab sie schon mit 11 Jahren ihre ersten Konzerte. Später, noch als Studentin des Moskauer Konservatoriums gewann sie Preise bei den berühmten internationalen Klavierwettbewerben: Enescu, Marguerite Long und Queen Elisabeth. Elisabeth Leonskajas musikalische Entwicklung wurde entscheidend von ihrer Zusammenarbeit mit Swjatoslaw Richter geprägt. Der geniale Pianist erkannte ihr außergewöhnliches Talent und förderte sie, indem er sie einlud etliche Duo-Konzerte mit ihm zu spielen. Ein musikalisches Ereignis! Die musikalische und persönliche Freundschaft zwischen Swjatoslaw Richter und Elisabeth Leonskaja hielt bis zum Ableben Richters im Jahre 1997 an. 1978 verließ Elisabeth Leonskaja die Sowjetunion, um Wahlwienerin zu werden.

Mehr unter www.leonskaja.com

Further News

Click here to read more news from Steingraeber & Söhne.

Newsletter

Sign in and get our latest news directly into your inbox.

Menu