Steingraeber & Söhne KG

Richard Wagner in Bayreuth

   

Richard Wagner erinnert sich in „Mein Leben“ an seinen ersten Besuch Bayreuths bei einer Kutschfahrt im Sommer 1835 von Prag über Eger nach Nürnberg. Er muss damals schon die barocke Innenstadt gesichtet haben, er las 1864 den Siebenkäs von Jean Paul und er stieß Ende 1870, als er nach einem geeigneten Ort für sein Lebenswerk suchte (der aber im Obrigkeitsbereich seines Mäzens, dem Bayernkönig Ludwig II., liegen musste), im Lexikon auf das Markgräfliche Opernhaus mit seiner Riesenbühne. Auch wenn dieses sich als ungeeignet für seine Pläne erwies, die Entscheidung für Bayreuth fiel schon beim ersten Besuch mit Cosima am 1.2.1871. Ein Jahr später waren auch die Entscheidungen für die Grundstücke zum Bau von Festspielhaus und Haus Wahnfried gefallen.

In folgender Broschüre bekommen Sie zahlreiche Informationen rund um Wagner und Bayreuth sowie eine kleine Rundgangempfehlung durch Bayreuth auf Wagners Spuren.  

1


Weiterführende Links

Steingraeber & Söhne KG Friedrichstraße 2 und Steingraeberpassage 1 95444 Bayreuth
E-Mail:steingraeber[at]steingraeber.de Tel.-Nr. 0049(0)921-64049 Fax: 0049(0)921-58272
Klavierhaus Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr